Sonntag, 10. Dezember 2017

Rezension Früher wird alles besser

"Früher wird alles besser" von Vanessa Mansini

"Früher wird alles besser"
Autor: Vanessa Mansini/Michael Meisheit
Verlag: Selbstverlag
Erscheinungsdatum: 7. Dezember 2017
Taschenbuch: 9,90 Euro
eBook: 0,99 Euro
Seiten 306

Heute möchte ich dir den neuen Roman von Vanessa Mansini/Michael Meisheit vorstellen! Ein Buch welches mich besonders berührt hat.

Autorin 
Vanessa Mansini Jahrgang 1981 lebt mit ihren Kindern Ben und Lucy in Berlin - Kreuzberg. Ein Stadtteil in dem sie so viele Geschichten erlebt, dass sie diese aufschreiben muss. Manche sind nicht von dieser Welt, bei manchen kommt man sich vor wie im falschen Film. Sie spielt dabei mit Realität und Fiktion und wird nie müde werden, die Leserinnen und Leser zu überraschen.
(Quelle www.amazon.de)


Samstag, 9. Dezember 2017

Rezension Schneeflockenküsschen

"Schneeflockenküsschen" von Jo Berger

Eine schöne Geschichte für die Vorweihnachtszeit!

"Schneeflockenküsschen"
Autorin: Jo Berger
Verlag: Selbstverlag:
Erscheinungsdatum: 28. November 2017
Taschenbuch: 7,99 Euro
eBook: 0,99 Euro
Seiten 210

Heute möchte ich Dir ein winterliches Buch vorstellen, welches die Vorweihnachtszeit versüßt, eine wirklich tolle Geschichte. Erstamal möchte ich mich entschuldigen, dass längere Zeit kein Beitrag online ging, hatte in letzter Zeit sehr viel zu tun und kam deshalb kaum zum bloggen, jetzt werden aber wieder regelmäßig Beiträge online gehen. Viel Spaß beim Lesen :)
Da ich sehr gerne in der Weihnachtszeit weihnachtliche Bücher lese, habe ich dieses angefragt und durfte es lesen. Zuvor hatte ich noch nichts von der Autorin gelesen, dies war jetzt mein erstes Buch von Jo Berger.

Autorin
Die Autorin Jo Berger lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in der Rhein - Neckar Gegend. Seit 2013 schreibt sie Liebesromane die auch humorvoll sind. 
(Quelle www.amazon.de)

Folgende Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier könnt ihr mehr über die Autorin erfahren: Jo Berger 

Klappentext
Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels Styish Amy, hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun. Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Weihnachtsengel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von Malones Christmas Wonderland, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet. 
Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten - und den der Liebe - wieder zu erwecken?
(Quelle www.amazon.de)

Sonntag, 26. November 2017

Leserückblick Oktober und November 2017

Hallo ihr Lieben,

Heute habe ich meinen Leserückblick von Oktober und November für Euch zusammengefasst, da ich in den letzten beiden Monaten trotz einer Ferienwoche nicht viel zum Lesen gekommen bin.

Im Oktober habe ich "Zirkel" von Mats Strandberg und Sara B. Elfgren gelesen, welches mit 605 Seiten ein zwar ziemlich dicker erster Teil von einer Trilogie ist, aber sehr spannend und kurzweilig zu lesen war. Ich habe mir die gesamte Trilogie Ende September bei Thalia für etwas mehr wie 20 Euro ergattert und kann sie euch nur ans Herz legen.




Ein Highlite im Oktober war für mich die Frankfurter Buchmesse, welche ich am 14.10. zusammen mit meiner Mama besucht habe. Dort habe ich Larissa, viele andere liebe Buchblogger und natürlich auch Autoren getroffen, was wieder Mal ein schönes Erlebnis war.


Im November wurde leider meine Lust und Zeit zum Lesen auch nicht besser. Ich habe auf meinem Kindle "Die Schatten von London" rereadet, da ich mal wieder Lust dazu hatte etwas auf meinem E-Book Reader zu lesen. Dieses Buch hat mich jetzt auch beim zweiten Lesen in seinen Bann gezogen und auch dafür gesorgt, dass ich ab und zu nicht gut einschlafen konnte, da ich erneut Angst vor dem Geist von Jack the Ripper bekommen habe.



Ich konnte im November aus schulischen Gründen nicht viel Lesen, da ich mit meinen beiden Ausarbeitungen für die Praxisbesuche sehr viel beschäftigt wwar. Dazu kam dann auch noch die Themensuche und Recherche für meine Facharbeit, welche ich im Februar 2018 einreichen muss.

Mein Highlite im November war der schöne Tag auf der lit Love in München, auf der ich unter anderem die liebe Anne Freytag wieder treffen konnte. Der Tag dort mit Larissa und einer Freundin von Larissa war wieder sehr schön, interessant und lustig und ich freue mich auch schon auf nächstes Jahr. Mehr dazu könnt ihr im Bericht zur  lit Love 2017 lesen :).



Auf der lit Love habe ich mir das neue Buch von Ulla Scheler "Und wenn die Welt verbrennt" gekauft, worauf ich auch schon sehr gespannt bin.


So das waren nun meine beiden Monatsrückblicke. Ich hoffe sie waren informativ für euch :)

Carina <3

lit Love 2017 Teil 1

lit love Lesefestival München 2017 Teil 1

Hallo ihr Lieben,

am 11.November 2017 ging es früh um 7 Uhr für uns los nach München zur lit Love. Nach ca. 2 Stunden kamen wir dann in München beim Random House Verlag an und konnten es kaum erwarten hineinzugehen.



Nachdem wir unsere Jacken an der Garderobe abgegeben hatten, ging es für mich in den Wintergarten zur ersten Bloggerlounge, diese begann schon um 10 Uhr. In diesem Jahr lief diese etwas anders ab. Im letzten Jahr saßen wir ja alle an einem großen Tisch zusammen und sprachen gemeinsam über ein Thema, dieses Mal gab es nur eine kurze Vorstellungsrunde und dann konnte man sich einfach mit den Autorinnen unterhalten. Ich lernte die Autorinnen Beate Maxian, Emilia Schilling und Constanze Wilken kennen. Alle drei sind sehr sympathisch und schreiben tolle Bücher. Von Constanze Wilken habe ich jedoch noch kein Buch gelesen, bin jetzt aber neugierig und möchte eines ihrer Bücher lesen. 

Emilia Schilling, Constanze Wilken und Beate Maxian



An der Bloggerlounge in diesem Jahr fand ich es sehr gut, dass man sich frei mit den Autorinnen unterhalten konnte, es war sehr schön mit diesen zu sprechen. Was auch toll war, dass man liebe Bloggerinnen aus dem letzten Jahr auch wieder getroffen hat.
Als Änderung für die Bloggerlounge wäre es schöner, wenn man gemütlich zusammensitzen könnte, so wie im letzten Jahr, nur nicht an so einem großen Tisch.
Nach ca. 1 Stunde, die viel zu schnell um war, war die Bloggerlounge dann schon um und es ging weiter.
Was ich in diesem Jahr sehr schade fand, dass um 11 Uhr nur ein Programmpunkt zur Auswahl stand. Hier traf ich mich dann wieder mit Carina und einer Freundin, die auch dabei war. Im Anschluss ging es dann für mich weiter zu meinem ersten "live" Interview. Ich hatte ja schon ein paar Interviews, aber seither nur über Mail und freute mich daher sehr, dass ich Susanne Goga interviewen durfte. Das Interview könnt ihr wahrscheinlich Anfang Dezember hier auf dem Blog lesen.

Susanne Goga und ich

Nachdem ich mich ca. 40 Minuten mit Susanne Goga unterhalten hatte, war es schon Zeit für die Mittagspause. Zur Mittagspause traf ich mich mit Carina und Beate und wir aßen und unterhielten uns, was wir bis jetzt erlebt hatten. Das Mittagessen, welches es in der Kantine gab, war wirklich sehr lecker.
 Als wir uns dann gestärkt hatten, gingen wir dieses Mal gemeinsam zu einem Programmpunkt. Wir drei interessierten uns sehr für den Workshop mit Nicola Tiggeler und Maria Koschny (Synchronsprecherin z.B. von Jennifer Lawrence) , indem es um die Stimme "Tipps und Tricks für perfekte Vorlesen" ging.

Nicola Tiggeler und Maria Koschny

Ich war auch sehr gespannt Nicola Tiggeler zu sehen, die früher in der Telenovela "Sturm der Liebe" eine Hauptrolle verkörperte. Es war aber auch toll Maria Koschny zu treffen, sie ist Synchronsprecherin und spricht zum Beispiel für Mischa Barton und viele tolle Schauspielerinnen. Sonst hört man ja nur die Stimme und hat gar kein Bild zu der Person.
Nicola Tiggeler führte uns dann durch den praktischen Teil. Die Tipps zur Stimme, die wir hier bekamen, waren mir eigentlich alle schon bekannt, da ich diese schon vom Gesangsunterricht und aus der Zeit, in der ich auf einer Schauspielschule war kenne. Jedoch hat mir der Workshop trotzdem sehr gefallen und es war auch schön Sprechübungen zu machen, dass macht immer Spaß, brauche das ja auch für meinen Beruf, da ist es immer wichtig die Stimme fit zu halten und was für diese zu machen.

Im Anschluss machte ich mich auf den Weg in den Raum Golden Wings zur Lesung von Manuela Inusa.

Manuela Inusa bei der Lesunge von "Der kleine Teeladen zum Glück"


Manuela Inusa las aus ihrem neuen Buch "Der kleine Teeladen zum Glück" , welches ich mir zuvor gleich mal gekauft hatte. Ich habe seither noch kein Buch von Manuela Inusa gelesen, wollte mir aber schon ewig eines von Ihr kaufen und lesen.
Die Lesung hat mich dann sehr neugierig auf das Buch gemacht, ich möchte es demnächst unbedingt lesen. Nach der Lesung habe ich mir dann das Buch noch signieren lassen und habe mich kurz mit der Autorin unterhalten, die auch sehr sympathisch ist.

Bald danach machten wir uns dann auf den Heimweg, doch dieser gestaltet sich spektakulärer als gedacht. Mein Skoda der 2 Jahre ist, also ein Neuwagen zeigte mir plötzlich Reifendruckverlust an, so kam es, dass wir eine Tankstelle aufsuchten und dies überprüften. So kam es, dass wir erst eine Stunde später auf der Autobahn waren und den Heimweg antreten konnten.


Larissa

Sonntag, 5. November 2017

Leserückblick Oktober 2017

Lesemonat

Hey ihr lieben Leserinnen und Leser,

jetzt ist es wieder Zeit für den Leserückblick. Der Oktober war bei mir ein Monat mit vielen Höhen und Tiefen, dadurch kam ich dann nicht so zum Lesen und hatte auch keine Lust abends noch ein Buch in die Hand zu nehmen.
Ich war in diesem Monat auch zeitweise, mehr mit dem Schreiben meiner Ausarbeitung beschäftigt und meinen Praxisbesuch habe ich jetzt hinter mir! Ich bin hier immer sehr aufgeregt und möchte einfach alles perfekt machen, was nicht so leicht ist. Wenn man so perfektionistisch ist, ist es jedoch nicht gerade einfach, dies abzulegen.
Ein Highlight in diesem Monat war die Frankfurter Buchmesse, die ich besucht hatte. Aber mehr dazu könnt ihr in unseren Messeberichten lesen. Das andere Highlight war das Tribute to Michael Kunze Konzert, welches zur selben Zeit, wie die Buchmesse war. Also pendelte ich zwischen Frankfurt am Main und meiner Heimat hin und her...
So aber jetzt kommen wir mal zu den Büchern, die ich gelesen habe.

Donnerstag, 2. November 2017

Rezension Die Wellington Saga - Verlagen

"Die Wellington Saga Verlangen" von Nacho Figueras


"Die Wellington Saga - Verlangen"
Autoren: Nacho Figueras/ Jessica
Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum 18. September 2017
Broschiert: 12,99 Euro
eBook: 9,99 Euro
Seiten 320

Heute möchte ich dir den 3 Teil der "Wellington Saga" von Nacho Figueras vorstellen. Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Habt ihr die Bücher schon gelesen?

Autoren
Nacho Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt. Er ist Polospieler und das Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Nacho Figueras arbeitet als Model, Kapitän einer Polo Mannschaft und ist Miteigentümer des argentinischen Reitteams Black Watch.
Mit seiner Frau und seinen vier Kindern, lebt er in Kaliforniern und in Argentinien.

Jessica Whitman lebt und arbeitet als Autorin in New York.
(Quelle www.amazon.de)

Montag, 30. Oktober 2017

Rezension The Chosen One - Die Ausersehene

"The Chosen One - Die Ausersehene von Isabell May

Ein spannender Reihenauftakt!


"The Chosen One - Die Ausersehene"
Autorin: Isabell May
Verlag: Bastei Lübee/ beBeyond
Erscheinungsdatum: 4. September 2017
Taschenbuch: 12,90 Euro
eBook: 3,99 Euro
Seiten 244

Heute möchte ich dir das Buch "The Chosen One - Die Ausersehene" von Isabell May vorstellen. Dieses Buch habe ich bei der Geburtstagsfeier des be - ebook Verlages auf der Buchmesse erhalten.

Autorin
Isabell May ist im Jahr 1985 in Österreich geboren und studierte Germanistik und Journalismus, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Mit ihrem Mann, zwei Katzen und zwei Hunden lebt sie in der Nähe von Aachen.
(Quelle www.amazon.de)