Mittwoch, 22. Januar 2020

Rezension Lottes Träume

"Lottes Träume" von Beate Maly


Achtung! Gefährlich für alle Wien Liebhaber. Die Sehnsucht nach Wien nimmt durch das Buch zu!


"Lottes Träume"
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2019
Taschenbuch: 11 Euro
eBook: 3,99 Euro
Seiten 544

Heute möchte ich dir das Buch "Lottes Träume" vorstellen, auf welches ich durch die litLove aufmerksam wurde. Dort hatte ich dann auch die Lesung der Autorin zu dem Buch besucht und da stand dann für mich fest, dass ich es lesen muss (besonders, da es auch in meiner Lieblingsstadt spielt). Im Rahmen unserer Bloggeraktion #mitlitlovedurchdenwinter habe ich dann am 07.01.2020 begonnen das Buch zu lesen.
Lottes Träume ist der Auftkatband einer Trilogie.


Meine Meinung

Cover
Das Buchcover gefällt mir hier sehr. Im unteren Teil ist ein historisches Wiener Gebäude abgebildet und im oberen Teil ist eine Frau mit Skiern, vor einer Bergkulisse abgebildet. Das Cover passt somit perfekt zum Inhalt.

Inhalt
Österreich 1904: Lotte beschließt, nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters nach Wien zu ziehen, obwohl sie dort weder eine Wohnung noch eine Anstellung hat. Doch mutig, wie sie ist, versucht sie ihr Glück und geht dem Rat einer Wirtin nach in das Geschäft von Mizzi Kauba um dort nach einer Anstellung zu finden. Die Geschäftsfrau Mizzi Kauba, die sehr am Bergsport interessiert ist, ist schnell von Lotte begeistert und stellt diese als Verkäuferin ein und gibt ihr auch eine Unterkunft.
Für Lotte könnte es nun nicht besser laufen, sie hat eine Arbeit, für die sie sich sehr interessiert, da sie mit dem Skisport groß wurde und eine Unterkunft. Doch dann ist da noch reiche Jakob Sonnstein, der aus einer anderen Schicht kommt.
Mehr verrate ich an dieser Stelle nun nicht.
Weitere Themen, die in diesem ersten Teil eine große Rolle spielen sind die Armut, die hier immer wieder angeschnitten wird, die Frauenrechte, Antisemitismus und die harten Arbeitsbedingungen in Fabriken. Oben erwähnte ich ja, dass das Bergsportgeschäft der Frau Mizzi Kauba gehörte, dies war für diese Zeit ja sehr außergewöhnlich.
Zum Thema Armut wird z.B. auch erwähnt, dass sich in Wien viele Menschen eine Wohnung geteilt haben und sich dann auch abgewechselt haben im Bett zu schlafen. Die einen gingen am Tag dann zur Arbeit, die anderen kamen von der Arbeit heim und gingen schlafen.


Sonntag, 5. Januar 2020

Rezension Wintervanille

"Wintervanille" von Manuela Inusa

Ein schöner winterlicher Liebesroman, für ein gemütliches Lesewochenende!


"Wintervanille"
Autorin: Manuela Inusa
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 30. September 2019
Taschenbuch: 10 Euro
eBook: 3,99 Euro
Seiten 480

Heute möchte ich dir das Buch "Wintervanille" den ersten Teil der Kalifornischen Träume Reihe vorstellen. Auf dieses Buch wurde ich durch die litLove aufmerksam bzw. ich hatte mir vorher, schon überlegt es zu kaufen. Die Lesung von Manuela Inusa hat mich dann so neugierig gemacht, dass ich das Buch kaufen musste.


Meine Meinung


Cover
Das Buchcover ist sehr schön gestaltet. Es strahlt für mich eine Ruhe aus, sodass ich das Gefühl habe mir das Buch nehmen zu müssen, mir einen Tee zu machen und mich gemütlich zum Lesen in meinen Lesesessel zu setzten.

Inhalt 
In diesem Buch geht es um Cecilia und ihre beste Freundin Julia. Cecilia und Julia haben schon einige Enttäuschungen in Sachen Liebe durchgemacht und fast schon die Hoffnung aufgeben und gehen voll in ihrer Arbeit auf. Cecilia hat eine Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley und betreibt diese mit voller Leidenschaft. Nicht das sie nur die Vanille anpflanzt nein, sie entwickelt Rezepte und backt himmlischen Vanilleplätzchen, Vanillezucker und macht leckere Marmelade. Durch diese ganze Arbeit, die sie so sehr liebt, bleibt ihr kaum Zeit für andere Dinge und auch nicht für die Liebe. Bis eines Tages ein TV - Bericht über Cecilia und ihre Vanillefarm, den Hotelbesitzer Richard Banks auf sie aufmerksam macht.

Donnerstag, 2. Januar 2020

Rezension Für immer die Deine

"Für immer die Deine" von Jana Voosen

Eine Geschichte über eine große Liebe! Die Geschichte regt zum Nachdenken an.
"Für immer die Deine"
Autorin: Jana Voosen
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 8. Juli 2019
Taschenbuch: 9,99 Euro
eBook: 9,99 Euro
Seiten 352

Heute möchte ich dir das Buch "Für immer die Deine" vorstellen, auf welches ich durch die litLove aufmerksam wurde. Dort hatte ich auch eine Lesung der Autorin besucht und ab dann stand dann mein Entschluss fest das Buch zu lesen. Im Rahmen unserer Bloggeraktion der litLove Bloggerinnen habe ich es dann Ende Dezember 2019 gelesen.

Die Autorin Jana Voosen bei ihrer Lesung auf der Litlove

Meine Meinung


Cover
Auf dem Buchcover sind am oberen und am unteren Rand Apfelblüten abgebildet. Im unteren Bereich ist auch ein Liebespaar abgebildet, welches sich voneinander verabschiedet und küsst, was auch etwas vom Inhalt widerspiegelt.

Schreibstil und Inhalt
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, berührend und packend. Dadurch war ich ab der ersten Seite davon gefangen und wollte immer weiterlesen und wissen was passiert. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und man fliegt eigentlich nur so durch das Buch.
Das Buch spielt in zwei Zeit ebenen, einmal im Jahr 2019 und dann ab dem Jahr 1928 und zeigt die Kriegszeit bzw. den Nationalsozialismus von einer anderen Seite.

Die Geschichte beginnt im Jahr 2019: Klara Hansen und ihr Mann Fritz Hansen, die seit fast achtzig Jahren verheiratet sind, verabschieden sich von einer langjährigen Freundin bei einer Beerdigung.
In dieser Zeit geht es aber hauptsächlich um die junge Journalistin Marie, die für das Magazin Zeitgeist arbeitet. Da sich im Jahr 2019 der Kriegsbeginn zum 80 Mal jährt, sollen Marie und ihre Kollegen Menschen finden die, die Kriegszeiten miterlebt haben. Da stößt Marie durch eine Anzeige zum 79. Hochzeitstag auf das oben erwähnte Ehepaar Hansen und möchte diese für ihr Magazin interviewen.

Montag, 23. Dezember 2019

Rezension Christmas Shopaholic

"Christmas Shopaholic" von Sophie Kinsella

Endlich geht es turbulent weiter in Becky Brandons Leben


"Christmas Shopaholic"
Autorin: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2019
Taschenbuch: 10 Euro
eBook: 9,99 Euro
Seiten 512

Heute möchte ich dir den neunten Teil der Schnäppchenjäger Buchreihe rund um die liebenswerte Rebecca Brandon geborene Bloomwood vorstellen. Ich bin schon seit Jahren Fan dieser Reihe und als ich erfahren habe, dass es endlich wieder einen neuen Teil der Reihe geben wird, musste ich mir natürlich das Buch kaufen.


Meine Meinung

Cover
Das Buchcover ist in Rosa gehalten und darauf abgebildet ist eine Frau, die viele Einkaufstaschen trägt (Becky Brandon). Ein paar Schneeflocken die glitzern versprühen einen weihnachtlichen Touch.

Inhalt
Becky Brandon geborene Bloomwood ist endlich wieder zurück. Becky lebt nun mit ihrem Mann Luke und ihrer Tochter Minnie im beschaulichen Letherby, ganz in der Nähe ihrer besten Freundin Suze, bei der sie nun im Souvenirshop arbeitet.
Durch das Onlineshopping wird das Landleben auch kein Stück langweilig, besonders da nun Weihnachten vor der Tür steht und Becky die perfekten Geschenke für ihre Lieben finden muss. Für ihren Mann Luke tut sie auch alles, um das perfekte Geschenk, zu bekommen, und scheut hier auch nicht zurück, die Regeln eines Herrenklubs für das perfekte Geschenk, einen Portmanteau auf den Kopf zu stellen.
Doch durch einen überraschenden Vorschlag, dass Becky nun das Weihnachtsfest ausrichten soll, artet die Vorweihnachtszeit in Stress aus. Besonders nachdem Becky eine Whats App Gruppe zu Weihnachten gegründet hat und alle mit ihren Wünschen ankommen wird es sehr stressig für sie. Jess und Tom kommen auch extra von Chile nach England, um mit Becky und allen Familienmitgliedern Weihnachten zu feiern. Doch als Jess Becky`s Halbschwester alleine kommt, macht sich Becky in all dem Stress rund um Weihnachten auch noch Sorgen um diese.
Dann taucht auch noch der Ex - Freund von Becky, der inzwischen ein sexy Rockstar ist, in Letherby auf, so ist das Chaos voll vorprogrammiert.
Findet sie am Ende das perfekte Geschenk für Luke und kann sie es allen Gästen recht machen? Lest selbst...

Sonntag, 22. Dezember 2019

Ankündigung litlove Bloggeraktion

lit.Love Bloggeraktion #mitlitlovedurchdenwinter


Erinnerst du dich an letztes Jahr? Da hatte ich auf Instagram bei der Aktion die wir litLove Bloggerinnen ins Leben gerufen mitgemacht und in diesem Rahmen z. B. das Buch "Das fremde Mädchen" von Katherine Webb gelesen und rezensiert, da es letztes Jahr bei der Aktion um historische Romane ging.
Dieses Jahr ist es egal ob du einen historischen Roman oder etwas anderes von einer lit.Love Autorin liest.

Dieses wunderschöne Bild ist von Betti von dem Blog Luckyside


Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar 2020 lesen wir #litloveromane über die Feiertage #mitlitloveüberdiefeiertage . Einige von uns lesen ab dem 7. Januar das Buch "Lottes Träume" von Beate Maly gemeinsam, da kannst du z.B. auch mitmachen wenn das Buch auf deinem SuB ist. Somit geht es mit den Romanen der lit.Love Autoren auch durch den Winter #mitlitlovedurchdenwinter .
Im Rahmen dieser Aktion lese ich z. B. das Buch "Christmas Shopaholic" von Sophie Kinsella (mit diesem habe ich gestern angefangen), "Für immer die Deine" von Jana Voosen, oder auch "Der kleine Buchladen der guten Wünsche" von Marie Adams und "Weihnachten im Fotoatelier" von Petra Durst - Benning.

Sonntag, 15. Dezember 2019

Rezension Secret Winter Love

"Secret Winter Love" von Nancy Salchow

"Winter secret love"
Autorin: Nancy Salchow
Verlag: Selbstverlag
Taschenbuch: 9,99 Euro
eBook: 0,99 Euro
Seiten 234

Heute möchte ich dir endlich ein weihnachtliches Buch vorstellen. Da ich die Winter bzw. Weihnachtszeit sehr mag, lese ich gerade sehr gerne weihnachtliche Bücher. Auf das Buch "Secret Winter Love" von Nancy Salchow bin ich durch eine amazon Empfehlung aufmerksam geworden.
Auf meinem Instagramaccount haben dann einige von euch dafür abgestimmt, dass ich das Buch als Nächstes lesen soll. Hier nun meine Meinung dazu.


Meine Meinung

Cover
Auf dem Buchcover sind zwei einzelne Bilder von einer Frau und einem Mann abgebildet. In der Mitte des Covers ist, in kursiver Schrift der Titel des Buches abgebildet. Das ganze wird umrahmt vollgeschneiten Tannenzweigen.

Inhalt
Geplant war eine traumhaft schöne Winterhochzeit in einem Schloss. Doch nachdem Franco von seinem Bruder Bennet heimkommt, sagt er die Hochzeit mit Caitlyn von jetzt auf nachher ab.
Caitlyn ist total schockiert und hatte gar nicht erwartet, dass Franco sie plötzlich nicht mehr heiraten möchte.
Kurz entschlossen macht sich Caitlyn auf den Weg zu Franco `s Bruder, um den wahren Grund herauszufinden, weshalb Franco sie nicht mehr heiraten möchte.
Doch sie ahnt nicht, dass Bennet ein Geheimnis vor ihr verbirgt, was mit ihrer Jugend zu tun hat.
Schon bald ist Caitlyn ganz durcheinander und weiß nicht mehr, was sie machen soll.

Sonntag, 8. Dezember 2019

Rezension Hearts on Fire Leo

"Hearts on Fire - Leo" von Emily Bold

Der spektakuläre Abschluss der "Hearts on Fire" Reihe!


"Hearts on fire - Leo"
Autorin: Emily Bold
Verlag: Montlake Romance
Erscheinungsdatum: 29.11.2019
Taschenbuch: 9,99 Euro
eBook: 3,95 Euro
Seiten 286


Heute möchte ich dir einen weiteren Teil der "Hearts on Fire" Reihe vorstellen. Dies ist der fünfte Teil der Reihe und mein erstes Buch welches ich von der Autorin Emily Bold nun gelesen habe.
Was ich an dieser Reihe toll finde ist, dass man nicht unbedingt alle Bücher der Reihe lesen muss um die Zusammenhänge zu verstehen.


Meine Meinung

Cover
Auf dem Buchcover ist ein brennendes Herz abgebildet, dieses Cover ist bei allen Bänden abgebildet, sodass alle Bücher der Reihe zusammenpassen, Das brennende Herz spiegelt vermutlich wieder, dass es sich um einen Liebesroman handelt, wobei das Feuer für die leidenschaftliche Liebe (Liebesroman,) als auch für den Feuerwehr Beruf der Protagonisten stehen kann.

Inhalt
Im fünften Band der Reihe steht Leo, den man auch schon aus den vorherigen Bänden kennt im Vordergrund.
Leo ist wahnsinnig sexy und ein Frauenheld und liebt es, diese zu erobern. Doch er hat aktuell mit seinen Kollegen aus der Feuerwache 21 sehr viel zu tun, denn der Feuerdämon hat sehr wahrscheinlich wieder zu geschlagen. Aus diesem Grund taucht die Journalistin Caro, die für das Münchner Tagblatt arbeitet, ständig an den Tatorten auf, um an die ultimative Story zu kommen. Caro träumt nämlich von einem schönen Einzelbüro, welches sie bekommen könnte, wenn sie eine große Story hat.
So kommt es, dass sie sich mit Leo auseinandersetzten muss, der der Pressesprecher der Feuerwache 21 ist. Leo bringt Caro dabei mit seinem sexy Aussehen und allem drum und dran gehörig aus dem Konzept.
Schon bald Knistert es gewaltig zwischen den Beiden, doch möchte der Frauenheld Leo eine enge Beziehung? Und erfahren wir endlich wer der Feuerdämon ist? Lest selbst!