Donnerstag, 8. Februar 2018

Rezension Gipfelträumer

"Gipfelträumer" (Herbert Reihe 5) von Friedrich Kalpenstein



"Gipfelträumer"
Autor: Friedrich Kalpenstein
Verlag: Tinte & Feder
Erscheinungsdatum: 30. Januar
Taschenbuch: 9,99 Euro
eBook: 4,99 Euro
Seiten 336

Heute möchte ich dir den fünften Teil der Herbert Reihe vorstellen. Dieses Buch durfte ich Vorab lesen.

Autor
Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising geboren und lebt heute in der Nähe von Freising im Ampertal. Im Januar 2012 veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch "Träum`mir einen Freund". Bald schon schrieb er jedoch humorvolle Romane für Erwachsene. Im 2013 erschien der erste Teil der Herbert Reihe "Ich bin Single, Kalimera". Mehr über Friedrich Kalpenstein könnt ihr hier im Interview erfahren.


Klappentext
Herbert hat mittlerweile seine berufliche Passion gefunden und dem Finanzamt den Rücken gekehrt. Anja, die erfolgreich ihr Cafe und ein florierendes Catering aufgebaut hat, ist immer noch ein wenig skeptisch, ob ihr Lebenspartner und Vater des gemeinsamen Sohnes Oskar den richtigen Weg eingeschlagen hat. Um sich die kleine Familie auf den Weg in den ersten gemeinsamen Urlaub. Der Plan: Erholung in einem Familienhotel in den Bergen.
Doch der Trip nach Österreich erweist sich als alles andere als erholsam. Vierundzwanzig Stunden am Stück zusammen zu sein, sind Anja und Herbert nicht gewöhnt. Als dann noch Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht die alpenländische Idylle zu kippen.Wieder einmal hat Herbert allerhand mit sich selbst und seinem Umfeld zu tun. Ungewollt schlüpft er in die Rolle des Rudelführers. Wie sich herausstellt, gibt es in der Hotelanlage Männer, die wie er vor beziehungsbedingten Herausforderungen stehen. (Quelle www.amazon.de)


Meine Meinung
Endlich ist er da, der fünfte Band rund um das turbulente Leben von Herbert. Nachdem ich den vierten Band "Alpengriller" gelesen hatte, war ich gespannt, wie es mit Herbert und seiner kleinen Familie weitergehen wird. Was ich nun als Erstes anmerken möchte ist, dass ich es toll finde, dass man die Bücher auch gut lesen kann, ohne vorher die vorherigen Bände gelesen haben zu müssen. Ich habe bis jetzt von der Herbert Reihe den ersten, vierten und fünften Band gelesen (der 2 Band steht auch schon im Bücherregal, ist aber noch ungelesen). 
Cover 
Auf dem Cover ist Herbert abgebildet, und an der Hand hält er seinen kleinen Sohn Oskar. In der anderen Hand trägt Herbert einen Rucksack. Das Cover passt gut zum Inhalt der Geschichte, es passt aber auch gut zu den anderen Teilen der Reihe.
Schreibstil und Inhalt
Der Schreibstil von Friedrich Kalpenstein ist auch hier wieder locker, humorvoll, leicht und somit flüssig zum Lesen. Dieser lockere und humorvolle Schreibstil bringt einen doch immer wieder zum Schmunzeln und lachen.
Die Geschichte wird auch hier wieder aus der Sicht von Herbert erzählt.
In diesem fünften Teil scheint es für Herbert nicht so gut zu laufen, im Urlaub im schönen Österreich wird sein Vertrauen zu seiner Anja auf die Probe gestellt.
Herbert lässt sich trotz allem den Urlaub nicht verderben und ist im Urlaub nicht der einzige Familienvater mit Problemen. So kommt es, dass Herbert ungewollt zum Anführer wird, dem sich die anderen Männer anschließen. Der Hotelurlaub in Österreich wird somit zum Campingurlaub mit vielen Situationen, die Herbert meistern muss.
Wird Herbert Anja wieder vertrauen können, oder wird dies der schlechteste Familienurlaub?
Lest selbst, viel Spaß dabei.

Protagonisten
Herbert hat sich seit dem letzten Band weiterentwickelt, er hat sich seinen Traum erfüllt und ist froh über die Selbstständigkeit, da er nun sein Ding durchziehen kann.
Herbert ist einfach ein Charakter, den man schnell ins Herz schließt. Er ist etwas tollpatschig und schlittert so schon einmal von dem einen, ins nächste Fettnäpfchen, er ist aber auch sehr humorvoll und weiß, wie er sich die Laune nicht verderben lässt.
In diesem fünften Band lernt man viele Familien kennen, die auch im Familienhotel in Österreich Urlaub machen. Ich konnte mir hier alle Charaktere gut durch die detaillierten Beschreibungen vorstellen, besonders den Augenarzt und seine Familie.

Fazit
Dieser fünfte Band hat mir gut gefallen! Es ist ein Buch das wirklich gut unterhält und einen zum Lachen bringt, auch wenn es einem mal nicht so gut geht. Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne humorvolle Bücher lesen, die einen leicht aus dem Alltag entführen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Vielen Dank lieber Friedrich Kalpenstein für das Buch!


Larissa

Kommentare:

  1. Ach der 5te Band? Wow!
    Das klingt wirklich spannend,
    danke für die tolle Rezension.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr tolle Rezension. Das Buch klingt Mega toll.

    AntwortenLöschen
  3. Friedrich! Wir sehen uns alle auf der LLC! Deine Biggi www.melusineswelt.de

    AntwortenLöschen