Freitag, 31. März 2017

Messebericht Tag 4 - singen im Buchmessechor

Mein zweiter Tag auf der Leipziger Buchmesse - 26.03.2017


 
Mein Frühstück Birchnermüsli 
 Morgens um 7 Uhr, trotz der Zeitumstellung war ich schon hellwach und habe mir gleich als Erstes, noch mal die litauischen Liedtexte angeschaut. Anschließend machte ich mich fertig und ging erst mal zum Frühstück im Hotel.
Nach dem Frühstück gingen wir zurück in unser Hotelzimmer und packten die Koffer. Bevor es dann, zur Messe ging checkten wir noch aus.














Messemitbringsel


Auf der Messe angekommen machte ich mich gleich auf den Weg zum Stand der Lieblingsautoren. Hier hatte ich beim Gewinnspiel den VIP - Staus der Lieblingsautoren gewonnen und durfte an dem Glücksrad drehen. Leider hatte ich an diesem Morgen aber keine Zeit länger am Frühshoppen teilzunehmen, da ich zur Probe des Buchmessechors ins Congress Zentrum musste.











Wie kam ich dazu im Buchmessechor mitzusingen?
Durch Zufall habe ich vom Buchmessechor erfahren und habe mich daraufhin sofort beworben. Ich singe sehr gerne, seit ca. 8 Jahren habe ich Gesangsunterricht und singe im Chor. Deshalb war ich gleich begeistert, als ich vom Buchmessechor erfahren habe und musste mich bewerben.
Anfang März hatte ich dann die Zusage und konnte mit dem Proben beginnen. Gemeinsam mit meiner Gesangslehrerin,, studierte ich die Stücke ein. Hierbei war das Schwierigste die Sprache zu lernen, da es vier litauische Lieder, ein estnisches und ein lateinisches Stück waren. Dabei waren die Audiosprachdateien sehr hilfreich.

Die Lieder der Buchmesse 2017:
Hier verlinke ich Euch noch die Videos:
"Sanctus"
"Lietuva"
"Seriau Zirgeli"
"Pagausiu lietu"
"Ant Kalno Gluosnys"
"Püha Püha (Sanctus)

Glasshalle

Am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr war es dann so weit und die einzige einstündige Probe ging los. Ich fand mich schon kurz vorher im Congress Zentrum ein und tauschte mich schon mit einigen der Chorteilnehmer aus. Wir waren alle schon aufgeregt und freuten uns auf den Auftritt. Dann konnte die Probe auch schon beginnen.
Unser Chorleiter war der junge, charmante und sehr humorvolle Tobias Löbner. Die Hallenser Marigalisten , ein Kammerchor, der von Tobias Löbner steht unterstütze uns.
Das Einsingen war sehr lustig und die Probe wundervoll und so verflog die Zeit nur so. Ich war sehr überrascht, dass wir als Chor so schnell zusammengefunden haben, obwohl wir nur eine Stunde zum Proben hatten.
Kurz vor 12 Uhr machten wir uns gemeinsam auf den Weg in die Glashalle und stellten uns dort, auf der Treppe auf.

Kurz vor 12 Uhr stellen wir uns auf, bereit für den Auftritt!
Die Technik war schon bereit und nach einer Ansprache des Veranstalters, konnte es schon losgehen. Die Zeit verflog nur so und nach einer halben Stunde, die viel zu schnell vergangen war, war der Auftritt schon vorbei.
Ein Video von MDR Klassik gibt es leider noch nicht, habe diese Liveaufnahme vom Chorauftritt gefunden.
Nach dem Auftritt hatte ich die ganze Zeit, noch die Lieder im Kopf. Es war wundervoll bei, Buchmessechor 2017 mitsingen zu dürfen! Hoffe sehr nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen. Im nächsten Jahr werden dann rumänische Lieder gesungen.

Nachdem Auftritt machte ich mich auf den Weg zu dem Stand der Lieblingsautoren und traf dort nochmals Hanni Münzer, mit der ich mich eine Weile unterhalten habe. Im Anschluss lief ich noch etwas durch die Hallen, bevor ich zum Amazon Stand ging um dort mehr über die Auslese von Amazon, aktueller Buchempfehlungen zu erfahren.
                                           
Die Deko ist einfach toll!

Von den Lektoren wurden einige tolle Bücher vorgestellt, die mich neugierig auf die gesamte Geschichte gemacht haben.
Folgende Bücher wurden vorgestellt:
"Floras Traum vom Rotem Oleander"
"Das begrabende Buch"
"Die Frau im Orient Express"
"Ava"
Ich habe bis jetzt aber noch keines der Bücher gelesen. Möchte aber unbedingt demnächst "Ava" lesen.


Buchvorstellungen


Es war ein sehr schöner Messetag, der Mal wieder sehr zu schnell vorbeiging. Das Highlight des Tages war für mich, die Teilnahme am Buchmessechor 2017.

Tschüß Messe bis nächstes Jahr!

Anschließend ging es zurück zum Hotel, wir holten unsere Koffer und machten uns auf den Weg zum Flughafen und um 20.30 Uhr waren wir wieder in Stuttgart.

Ich hoffe Euch gefällt dieser Messebericht!

Hier kommt ihr zum ersten Teil!


Larissa

Kommentare:

  1. Hallo Larissa,

    die Idee mit dem Chor finde ich großartig, wie schön, dass alles nach nur einer Probe so perfekt klingt. Ich habe mir mal ein paar Stücke angehört und sie gefallen mir richtig gut. Kann man dich auf dem Bild oben sehen? Ich tippe auf die junge Frau in der letzten Reihe neben der Blonden! :-)

    Liebe Grüße
    Barbara
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    Ja, man kann mich sehen, bin die in der dritten Reihe oberhalb von der mit der Brille die im Video ein schwarzes Kleid trägt und in der ersten Reihe steht. Neben mir ist eine Frau mit kurzen Haaren.
    Das Bild hat meine Mutter gemacht und ist leider nicht so gut geworden.

    Liebe Grüße
    Larissa :)

    AntwortenLöschen