Freitag, 28. Oktober 2016

Messebericht Tag 1

Messebericht Tag 1. 22 Oktober 2016


Mein Bericht zu meinem ersten Besuch der Frankfurter Buchmesse

Mein fertig gepackter Koffer

Am Samstagmorgen ging es früh morgens, genauer gesagt um kurz vor 6.00 Uhr für mich los. Ich fuhr nach Stuttgart, holte meine Autorenfreundin ab, und los ging es nach Frankfurt zur Buchmesse. Ich war schon sehr aufgeregt und gespannt, wie es dort so sein würde.
Dieses Wochenende war ja für mich vollgepackt mit sehr vielen Highlights, am Abend zuvor war ich ja in der Preview von dem neuen Musical "Mary Poppins" und hatte deshalb auch nicht gerade viel geschlafen.
Nach ca. 2 Stunden und einer anstrengenden Fahrt, da es sehr stark regnete waren wir um kurz nach 9.00 Uhr endlich im Messeparkhaus.
Von dort ging es dann mit dem Pendelbus direkt zur Messe. Wir machten nur den Fehler, dass wir bei Halle 10 ausstiegen und somit bis zur Halle 3.0 ungefähr 20 Minuten benötigten.
Es war um diese Uhrzeit schon einiges los und wir bahnten uns den Weg bis Halle 3.0.
Zum Glück kannte meine Freundin sich schon etwas aus und wusste, wie wir am schnellsten zur Halle gelangen würden. So folgte ich ihr durch die Messe und versuchte mich zu orientieren.
In der Woche zuvor hatte ich mir auch schon sorgfältig einen Plan erstellt, welche Veranstaltungen ich gerne besuchen würde. Diesen Plan hielt ich jedoch nicht wirklich ein, da es so viel zu entdecken war, viel los war und ich mich erst orientieren musste. Nachdem ich einen Rundgang durch Halle 3.0 gemacht hatte, machte ich mich auf den Weg in Halle 3.1, dort wollte ich den Pädagogik Verlag Herder besuchen und mich hier umschauen, was es Neues gibt. Entdeckte dann ein interessantes Fachmagazin für den Kindergarten, mit tollen Ideen für jede Jahreszeit. Bin schon gespannt, wann die Mappe bei mir eintrifft.
Um 11 Uhr traf ich mich dann mit der Autorin Bianca Klinger, auf einen Plausch.
Nachdem ich dann noch Halle 3.1 erkundet hatte, ging es nach draußen ins Lesezelt. Im Zelt war eine tolle Atmosphäre. Sobald man das Lesezelt betrat, schlug einem ein angenehmer Teeduft in die Nase.

Im Lesezelt

Nachdem ich mich dort einige Zeit dort war, ging es wieder zurück. Ich stöberte etwas durch die Gänge, traf den Autor Michael Meisheit und machte mich auf den Weg zu einem meiner Lieblingsverlage dem Stand von der Randomhouse Verlagsgruppe. Ach im November, genauer gesagt am 12.11.16 könnt ihr uns auf der Lit love treffen.

Bei der Randomhouse Verlagsgruppe in Halle 3.0
Oetinger Verlagsgruppe

Bei der Randomhouse Verlagsgruppe, entdeckte ich mal wieder sehr viele Bücher, die ich "unbedingt" haben muss. Natürlich konnte ich nicht widerstehen und habe mir am folgenden Tag eins gekauft. Mehr dazu erfahrt ihr im 2 Messebericht.



Gegen 15.20 Uhr machte ich mich dann auf den Weg in Halle 4.1, zu der Veranstaltung "Bookster bloggen: Ein Tutorial". 
Es stellte sich als gar nicht so einfach heraus, dorthin zukommen. Da man zeitweise sogar, lange an den Rolltreppen warten musste. Als ich dann endlich in Halle 4.1 angekommen war, suchte ich nach dem Stand, fand ihn sogar recht schnell und bekam sogar noch einen Sitzplatz.
Endlich ging der Vortrag dann um 16 Uhr los, es war sehr interessant, vieles war mir aber schon bekannt. Dennoch habe ich aber auch Neues dazugelernt.
Die Studenten der Uni München erklärten, wie man als "Neuling" einen Blog aufbaut und was zu beachten ist. Die beiden Buchblogger Lea von Liberiarium und Philip von Book Walk hatten auch noch ein paar Tipps zum Bloggen.
Nach dem Vortrag traf ich noch die liebe Biggi von Melusines Welt, die ich auf der Leipziger Buchmesse im März kennengelernt habe.

Anschließend ging ich wieder in die Halle 3.0 dort war es nun nicht mehr so voll, viel angenehmer als am Mittag :) Ich stöberte noch etwas durch die Halle und entdeckte einige tolle Bücher.
Nach 18 Uhr traf ich mich dann mit meiner Freundin und wir machten uns auf den Weg zum Parkhaus und von dort sollte es dann zum Hotel gehen.
Wir gaben die Adresse des Hotels in das Navigationsgerät ein und fuhren los. Doch wo führte uns das Navi hin? Direkt vor die Messe... Das konnte doch nicht sein! Also wendete ich und wir fuhren wieder zurück. Nun kamen wir auf die richtige Straße, welche eigentlich auch zum Hotel führen würde. Doch, was war? Die Straße, oder besser gesagt der Tunnel, durch den wir laut Navi fahren sollten, war gesperrt. Das Navi wusste nun auch nicht weiter, also fragten wir nach dem Weg. Endlich kamen wir dann eine halbe Stunde, nachdem wir losgefahren waren am Hotel an (eigentlich hätte man nur 7 Minuten benötigt). Was für ein Abenteuer...


Bulgursalat mit gebackenem Käse

Als wir dann im Hotel angekommen waren, gab es dann erst mal was zu essen (Nervennahrung) und anschließend ging es ins Zimmer. Nach diesem Tag war ich einfach nur noch müde und schlief tief und fest und träumte von Büchern...

Das war mein erster Messebericht. Wie hat er euch gefallen? Wart ihr auch auf der Buchmesse in Frankfurt?

Eure Larissa

Kommentare:

  1. Hallo Larissa, was für ein toller Bericht! Schön, dich getroffen zu haben. Liebe Grüße, Biggi aus www.melusines-welt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich das dir der Bericht gefällt :) war echt schön das wir uns getroffen haben
      Liebe Grüße Larissa

      Löschen